Getestet: Baby Pixi, die unzerstörbaren Bücher für Babys

Baby Pixie Mein Bauernhof Carl HansenVon A wie angebissene Ecken bis Z wie zerrissene Seiten: Wer Babys herkömmliche Bücher in die Patschehändchen legt, muss damit rechnen, sie unter Umständen leicht verändert zurückzubekommen. Aber zum Glück gibt es ja eigene Lektüre für die Leserratten von morgen und als die junge Dame erst wenige Monate alt war, hatten es uns die Baby Pixi-Bücher von Carlsen (empfohlen für Kinder ab neun Monaten) besonders angetan. Diese halten nämlich nicht nur Beißattacken, sondern auch Zerreißproben und ausufernden Speichelflüssen stand.

Nun gut, taufrisch sahen sich nach mehrwöchigem Einsatz nicht mehr aus, sondern erinnerten eher an einen Entwurf von Frank Gehry, waren aber tatsächlich unzerstörbar und erfreuten sich beim Nachwuchs größter Beliebtheit. Das Material wirkt leicht textil und weniger wie Papier. Somit scheint auch die Gefahr gebannt, dass sich Kinder beim Hantieren mit scharfkantigen Seiten schneiden können. Teil unserer Baby-Bibliothek waren übrigens  „Mein Bauernhof“ (Denitza Gruber)  und „Himpelchen und Pimpelchen“ (Petra Probst), wobei das Bauernhof-Buch mit den liebevoll gezeichneten Bildern von Tieren und Bauernhofgerätschaften der eindeutige Favorit des kleinen Bücherwurms war.

Die Baby Pixis sind direkt im Onlineshop des Carlsen Verlages (pro Stück € 3,10) oder im gut sortieren Fachhandel erhältlich.

Advertisements

2 Gedanken zu “Getestet: Baby Pixi, die unzerstörbaren Bücher für Babys

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s