Getestet: Ladival Sonnenmilch für Kinder

Ladival Sonnenmilch für KinderGelsen und Sonnencreme: Auf beides könnte ich im Sommer gerne verzichten, bin ihnen jedoch mehr oder weniger schutzlos ausgeliefert. Vor allem letzterem, denn die junge Dame muss schließlich vor der Sonnen geschützt werden und hierfür reicht ein Sonnenhut nicht aus. Also muss ich mit dem seltsam süßen Geruch und der klebrigen Konsistenz, die Sand u.ä. auf nahezu magische Weise anzieht, abfinden. Dachte ich zumindest, bevor wir die Ladival Sonnenschutzmilch testeten. 

Erster Pluspunkt: Sie riecht so dezent, dass man sie in einem Blindtest nicht als Sonnencreme erkennen würde. Zweiter Pluspunkt: Die Sonnenmilch zieht schnell ein und hinterlässt keinen klebrigen Film. Der hohe Lichtschutzfaktor, gute Wasserfestigkeit und dass sie auch für Kinder mit Neurodermitis geeignet ist, macht die Ladival Sonnenschutzmilch für mich zu einem der must haves der sonnigen Jahreszeit, auf das ich nicht mehr verzichten möchte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s