Getestet: Multistyle Slipeinlagen von Jessa

 „Jessas, was ist das denn!“, heißt selten was Gutes. Für mich heißt es beispielsweise bei den Multistyle Slipeinlagen von Jessa „Jessas, nie wieder Jessa!“ Warum, ist schnell erklärt:

Die 0,9 mm dünnen Slipeinlagen von DM bleiben einfach nicht dort, wo sie sollen. Da hilft auch der Multistyle nicht, dank dem man die geblümenten Slipeinlagen in diverse Unterhosenformen legen kann.

Weder in Baumwollslips, noch in Halfstrings oder Tangas mit Polyamidanteil, wo man sie auch reinklebt, schon nach wenigen Schritten sind sie nur noch ein zerknittertes Häufchen im Höschen. Zum Glück sind sie tatsächlich extrem dünn, denn sonst hätte man rasch einen dicken Vlieshaufen zwischen den Beinen.

Apropos Vlies: Das ist zwar angenehm, aber eben nur solange man sich nicht bewegt. Die Saugfähigkeit sei dahingestellt, denn wenn die Slipeinlage nicht dort bleibt, wo sie sein soll, kann sie auch nichr aufsaugen, was sie aufnehmen soll…

Fazit

„Dünn&flexibel“ sollen die Jessa Multistyle Slipeinlagen von DM sein, sind jedoch mehr „zu dünn und abenteuerlustig“, weshalb sie nicht mehr in meinem Einkaufskorb landen werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Getestet: Multistyle Slipeinlagen von Jessa

  1. Pingback: Best of July: Monatsrückblick | Wien mit Kind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s