Getestet: Wickelmax

Wickelmax-offen-Wien-mit-Kind-BabyWindel voll und kein Wickeltisch in Sicht. Und selbst wenn, ist man gut beraten, den Nachwuchs nicht ungeschützt auf die vorhandene Wickelunterlage zu legen. Schließlich weiß man ja nie, wann und wie gründlich diese zuletzt gereinigt wurden. Kurzum: Man sollte nie ohne eigene Wickelunterlage aus dem Haus gehen. Bei uns handelte es sich dabei die längste Zeit um den Wickelmax.

Weiterlesen

Auto-Babyschalen-Vergleich: Maxi Cosi Pebble vs Britax Römer Baby-Safe Plus SHR II

Babyschale-Auto-Maxi-Cosi-Brittax-RoemerSoll der Nachwuchs im Auto mitfahren, kommt man um einen Kindersitz bzw. um eine Babyschale nicht umhin. Kinder unter 14 Jahren, die kleiner als 1,50 m sind, müssen nämlich laut österreichischer Straßenverkehrsordnung in einem dem Gewicht und der Größe entsprechenden Kindersitz transportiert werden. Für Babys eignet sich dafür eine Babyschale der Gruppe 0+. Und wie bei allem, gibt es auch bei den Babysitzen ein schier unendliches Angebot, weshalb der folgende Vergleich der Modelle Maxi Cosi Pebble und Britax Römer Baby-Safe Plus SHR II Weiterlesen

Zwillingskinderwagen-Vergleich: Bugaboo Donkey Twin vs Teutonia Team Cosmo V3

Bugaboo-Donkey-Twin-Teutonia-Team-Cosmo-V3-Zwillingskinderwagen

Doppelt hält besser: Doch welcher Kinderwagen passt am besten zu den persönlichen Ansprüchen an einen Zwillingskinderwagen? Nachstehend ein Vergleich der Modelle Donkey Twin von Bugaboo und Team Cosmo V3 von Teutonia:

Bugaboo Donkey Twin Teutonia Team Cosmo 3
Geeignet von Geburt bis je 17 kg Geburt bis je 15 kg
Breite 74 cm 82 cm
Maße zusammengeklappt 91 x 60 x 24 99 x 82 x 35
Gewicht mit 2 Sitzen: 15 kg 23,3 kg
Zubehör u.a. Sonnendach, Moskitonetz, Mitfahrern, Wickeltasche, Organizer, Fußsack, Trat Radschutzbezüge, Schiebergriffbezug im Lederlook, Fußsäcke, Bettwäsche, Windschutz, Wickeltasche, Mückennetz, Sonnendach
Website des Herstellers Bugaboo Donkey Twin Teutonia Team Cosmo V3

Mehr zum Thema Kinderwagen, u.a. weitere Kinderwagenvergleiche und Informationen zum Transport von Kinderwägen in den Wiener Linien, gibt es hier >>>

Afghanisches Restaurant mit Brunch: Noosh

Afghanisches Restaurant Noosh in Wien

Noosh: Afghanische Delikatessen mitten in Wien

Einst ein kitschiges, griechisches Lokal, heute zwar weniger Deko dafür mehr Geschmack: So präsentiert sich das Noosh im 7. Bezirk. Geboten wird afghanische Küche und das zum Glück im überschaubaren Ausmaß. Wäre die Speisekarte länger, würde die Wahl tatsächlich zur Qual und zwar weil man ebendiese treffen muss und immer Speisen ungekostet bleiben. Kleiner Wehrmutstropfen für Vegetarier: Das Angebot an fleischlosen Speisen ist vielleicht ein wenig zu überschaubar.

Dafür kommen Vegetarier hier jeden Sonntag beim Brunch umso mehr auf ihre Kosten. Weiterlesen

Haus des Meeres

10.000 Tiere unter einem Dach: Wer diese tierische WG besuchen möchte, der muss in den 6. Bezirk in das Haus des Meeres reisen. Dort wohnen tropische Süßwasserfische Tür an Tür mit Mittelmeertieren und Krokodilen. Ein besonderes Highlight ist das Tropenhaus, in dem man sich zwischen Vögeln und Affen, die frei herumlaufen bzw. -fliegen, den Weg durch den Großstadtdschungel bahnen kann. Wer besonders wagemutig ist, spaziert über die Hängebrücke und wirft von dort aus einen Blick auf den Wasserfall.

Ebenfalls beachtlich ist das Haifischbecken, das sich über zwei Stockwerke erstreckt und damit das größte seiner Art in Österreich ist.

Weiterlesen